Johann Sebastian Bach: Goldberg- Variationen BWV 988

Schaghajegh Nosrati – Klavier

 Schaghajegh Nosrati wurde 1989 in Bochum geboren. Der internationale Durchbruch gelang ihr dabei im Jahr 2014 durch ihren Erfolg als Preisträgerin des internationalen Bach-Wettbewerbs in Leipzig, insbesondere aber durch die zunehmende musikalische Zusammenarbeit mit Sir András Schiff, der die „erstaunliche Klarheit, Reinheit und Reife“ ihres Bach-Spiels sowie ihr damit verbundenes Musikverständnis lobte.

Sie studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover, wo sie auch das Konzertexamen ablegte. Weitere künstlerische Anregungen erhielt sie von Robert Levin, Murray Perahia und Daniel Barenboim.

Sie gastierte bei internationalen Musikfestspielen wie dem Schumannfest Düsseldorf, dem Menuhin Festival in Gstaad und dem Lucerne Festival. Weitere Auftritte folgten in der Alten Oper Frankfurt, im Sendesaal des NDR Hannover, Gewandhaus Leipzig, Konzerthaus Berlin, und der Tonhalle Zürich etc. 2017 ging Schaghajegh Nosrati erstmals auf mehrwöchige Tournee nach China, wo sie u.a. gefeierte Debüts in Beijing und in Shanghai. Die gemeinsame Tour mit Sir András Schiff und der Cappella Andrea Barca im Jahr 2018 mit der Aufführung von J.S. Bachs Konzerten für zwei Klaviere waren Höhepunkte ihrer Laufbahn.

 

© Irène Zandel

Im September 2015 erschien beim Label Genuin Classics Schaghajegh Nosratis hochgelobte Debüt-CD, mit der sie sich keinem geringeren Werk als Bachs „Kunst der Fuge“ zuwandte. Für ihre zweite CD wurden mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin die Klavierkonzerte BWV 1052-1054 von J.S. Bach aufgenommen.

Für die Aufführung der Goldbergvariation war ursprünglich ein Konzert mit dem Pianisten Cédric Pescia geplant gewesen.

Krankheitshalber hat er aber leider abgesagt, und der Kulturkreis mußte kurzfristig umdisponieren.

Es ist für uns ein großer Glücksfall, daß die herausragende Pianistin Schaghajegh Nosrati bereit war einzuspringen.

 

Ort:

Hugenottenkirche

Marktplatz 23

61250 Usingen

Termin:

Sonntag

22. März 2020

17 Uhr

Preis:

Abendkasse: 17 €

Vorverkauf und Mitglieder: 15 €

Studenten: 8 € 

Schüler frei (ohne Sitzplatzanspruch)