© Amyan

Zum 200. Geburtstag des belgisch-französischen Komponisten César Franck (1822-1890)

Klavierabend mit

Yannick van de Velde

Werke von César Franck und Karol Szymanowski

Yannick van de Velde ist einer der führenden Musiker Belgiens. Er nahm an zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben teil und hat mehr als 20 erste Preise gewonnen.

Leidenschaftlich, einfühlsam, intelligent und talentiert: Mit diesen Worten wird der Pianist Yannick van de Velde beschrieben. Er trat weltweit sowohl als Solist als auch als Kammermusiker auf: unter anderem in der Philharmonie in Berlin, im Akropolis-Museum in Athen, im Daguan-Theater in Shanghai und im Lincoln Center in New York. Er ist außerdem Mitglied des Nimrod Ensembles Berlin mit Mitgliedern der Berliner Philharmoniker.

© Amyan

Der Komponist und Organist César Franck war Sohn einer deutschen Mutter und eines belgischen Vaters und lebte die meiste Zeit seines Lebens in Frankreich. Dem großen J. S. Bach verpflichtet, verbindet er in seinen Kompositionen auf einzigartige Weise den polyphonen Stil des großen Meisters mit dem romantischen Gestus und prägte nachhaltig die neue französische Komponistengeneration.

Im gegenübergestellt wird der polnische Komponist Karol Szymanowski (1882-1937),der bedeutendste Vertreter der Komponistengruppe „Junges Polen“.

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Stiftung der Frankfurter Volksbank.

Ort:

Hugenottenkirche

Marktplatz 23
61250 Usingen

neuer Termin:

Sonntag

23.01.2022

17:00 Uhr

Preis:

Vorauskasse: 18 €  –  Mitglieder 15 €

Studenten 10 €

Schüler mit Ausweis frei bei Voranmeldung